Über uns

 

Zeitpunkte

  • 1.4.1839
    Gründung des Geschäfts F.F.Sack in der Spremberger Str. 27
  • 1865
    Franz-Friedrich Sack gestorben, seine Frau Charlotte Sack führt Geschäft weiter
  • 1876
    Carl August Paul Sack übernimmt das Geschäft
  • 14.10.1898
    Franz Friedrich Sack II, Sohn von Paul Sack übernimmt das Geschäft


  • 1910
    Neubau des Hauses, Erweiterung Richtung Schlosskirchplatz
  • 2.8.1946 Wiedereröffnung nach dem Krieg
  • 1950
    Umzug des Geschäftes an den Schlosskirchplatz 1
  • Ende der 70er Übernahme des Geschäfts durch Hans-Diether Sack
  • 2005
    Übernahme des Geschäftes durch die Töchter Christiane und Claudia Sack

 

Seit über 175 Jahren handelt die Famiie Sack mit Uhren und Schmuck. Die Liebe zu Edelsteinen, Gold, Silber und Zeitmessern liegt so zu sagen in den Genen. 

1839 eröffnete Friedrich Franz Sack  sein erstes Juweliergeschäft, damals noch in der Spremberger Straße 27.

Die Geschäfte liefen gut. Über 6. Gerationen, durch Krieg und Sozialismus geht die Geschichte des Juweliergeschäftes.

Es gab schöne und harte Zeiten.

Heute liegt das Wohl der Firma in den Händen von Claudia und Christiane Sack, beide gelernte Goldschmiede.

 

Die Basis unseres Erfolges sind :

  • gut ausgebildete Mitarbeiter

  • die eigene Fachwerkstatt

  • das schnelle Reagieren auf Kundenwünsche

  • eine hohe Qualität

Wir leben in der faszinierenden Welt des Schmucks und der Uhren und
möchten Ihnen einen Einblick geben in
unserem Geschäft am Schloßkirchplatz 1 in Cottbus.